Test2

Oben (v.l.n.r.): Javier Fernandez (Trainer), Janik Huber, Evangelos Marcoyannakis, Oliver Schären, Pascal Bodmer, Elia Wälty, Daniel Müller (Assistenztrainer), Marc André Isler (Sportchef)
Unten (v.l.n.r.): Salvatore Patera, Kiatbodin Koetsuk, Fabian Florin, Fabian Sanginés, Sebastian Kölle, Mirko Wilhelm, Juanjo Gonzalez, Felipe Gomes

Es fehlen: Noël Charrier, Thierry Huber, Pierre Millasson, Tiago Teixeira

Trainer: Javier Fernandez
Assistent: Daniel Müller
Teamverantwortlicher: Marc André Isler, sportchef@mobulu.com

Fabian Sanginés

Mobulu Futsal Uni Bern, Fabian Sanginés
  • Rückennummer: 22
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 15
  • Tore: 0
  • Assists: 1
  • Scorerpunkte: 1
  • Spiele: 30
  • Punkte: 47
  • Tore: 0
  • Assists: 2
  • Scorerpunkte: 2

Der Mitgründer der AFM Futsal Maniacs (damals noch Wettingen Futsal) verliess im Sommer 2015 nach fünf Jahren seinen Stammverein um beim Schweizer Meister von 2015 anzuheuern und den Konkurrenzkampf im Tor der Mobulus zu beleben. Er sticht mit einer ausserordentlich starken Technik (für einen Torwart) und seiner modernen, offensiv ausgerichteten Spielweise hervor und ist langjähriges Mitglied der Nationalmannschaft.

1.Spiel: Aug. 2015 (Sarajevo 2:11)

Sebastian Kölle

Mobulu Futsal Uni Bern, Sebastian Kölle
  • Rückennummer: 12
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 1
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 1
  • Punkte: 3
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Sebastian Kölle sammelte in seiner ersten Saison als Futsal-Goalie Erfahrungen in der NLB–Mannschaft von Mobulu. Nach einigen Abgängen auf der Torhüterposition in der ersten Mannschaft, schaffte der 22-jährige den Sprung ins Fanionteam und hat in dieser Saison seinen ersten Einsatz in der SFPL feiern können.

1.Spiel Nov. 2016 (Benfica 8:3)

Noël Charrier

Mobulu Futsal Uni Bern, Noël Charrier
  • Rückennummer: 12
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 5
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 5
  • Punkte: 7
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Der 17-jährige Torhüter begann in der U21 in der NLB bei Mobulu Futsal. Der talentierte Berner schaffte nun den Schritt in die erste Mannschaft und ist ein Mann für die Zukunft. Der ist das jüngste Mitglied der Pantherfamilie.

1.Spiel Jan. 2017 (Old Fox 7:3)

Thierry Huber

Mobulu Futsal Uni Bern, Thierry Huber
  • Rückennummer: 12
  • bei Mobulu seit: 2016
  • Spiele: 1
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 1
  • Punkte: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Im Verlauf der Saison folgte Thierry seinem Bruder Janik Huber und setzt nun voll auf Futsal. Der 22-jährige komplettiert somit das Torwart-Quartett der ersten Mannschaft von Mobulu Futsal.

Felipe Gomes

Mobulu Futsal Uni Bern, Felipe Gomes
  • Rückennummer: 8
  • bei Mobulu seit: 2007
  • Spiele: 16
  • Tore: 3
  • Assists: 5
  • Scorerpunkte: 8
  • Spiele: 80
  • Punkte: 120
  • Tore: 34
  • Assists: 45
  • Scorerpunkte: 79

Der Familienvater geht in seine zehnte Saison bei Mobulu. Nach einem einjährigen Abstecher in der zweiten Mannschaft nimmt er nun die neunte Saison in der höchsten Spielklasse in Angriff. Er ist somit der Dienstälteste Spieler in unserem Eins.Der Brasilianer sticht vor allem durch seine gutes Auge hervor - mit über 40 Assists ist er der beste Vorlagengeber des Teams.

1.Spiel: Nov. 2007 (Geneva 3:3)

Pascal Bodmer

Mobulu Futsal Uni Bern, Pascal Bodmer
  • Rückennummer: 5
  • bei Mobulu seit: 2008
  • Spiele: 10
  • Tore: 1
  • Assists: 2
  • Scorerpunkte: 3
  • Spiele: 75
  • Punkte: 136
  • Tore: 16
  • Assists: 12
  • Scorerpunkte: 28

Pascal Bodmer ist ein erfahrenes Mobulu-Urgestein. In über 70 Spielen hat der zweikampfstarke Defensivspezialist immer wieder für die nötige Stabilität und Disziplin in der Mannschaft gesorgt.

1.Spiel: Nov. 2008 (Bulle 7:2)

Mirko Wilhelm

Mobulu Futsal Uni Bern, Mirko Wilhelm
  • Rückennummer: 7
  • bei Mobulu seit: 2008
  • Spiele: 17
  • Tore: 4
  • Assists: 6
  • Scorerpunkte: 10
  • Spiele: 104
  • Punkte: 182
  • Tore: 22
  • Assists: 35
  • Scorerpunkte: 57

Mirko Wilhelm ist seit Jahren Captain und unumstrittene Leaderfigur bei Mobulu. Geboren wurde der Schweizer Nationalspieler 1989 in Mexiko. In der Saison 2014/2015 führte er Mobulu als Captain zum Titel. Er ist gleichzeitg auch der Rekordspieler Mobulus mit den meisten Einsätzen. Im Januar 2017 knackte er die 100er-Marke.

1.Spiel: Jan. 2009 (Delminium 15:5)

Spielersponsoren:
Bio Blaser, Familie Blaser
planBAD gmbh, Kurt Müller

Evangelos Marcoyannakis

Mobulu Futsal Uni Bern, Evangelos Marcoyannakis
  • Rückennummer: 9
  • bei Mobulu seit: 2011
  • Spiele: 17
  • Tore: 26
  • Assists: 10
  • Scorerpunkte: 36
  • Spiele: 87
  • Punkte: 148
  • Tore: 88
  • Assists: 34
  • Scorerpunkte: 122

Vängu ist mit seiner offensiven Durchschlagskraft und seinem griechischen Temperament nicht mehr wegzudenken. Insbesondere seine wuchtigen Sololäufe mit abschliessender “Spitzgigä” und seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sind bei den Gegnern gefürchtet. Er ist Mobulus Rekordtorschütze und wurde 2017 als erster Mobulu überhaupt Torschützenkönig der SFPL. Seit 2014 ist Marcoyannakis Schweizer Nationalspieler.

1.Spiel: Dez. 2011 (Salines 7:3, 1 Tor)

Spielersponsor:
Lefka Emporio, Apostolis Valavanis

Janik Huber

Mobulu Futsal Uni Bern, Janik Huber
  • Rückennummer: 10
  • bei Mobulu seit: 2013
  • Spiele: 18
  • Tore: 5
  • Assists: 10
  • Scorerpunkte: 15
  • Spiele: 31
  • Punkte: 48
  • Tore: 7
  • Assists: 13
  • Scorerpunkte: 20

Nach einem Jahr in der ersten Mannschaft und einer Saison in Mobulus Zweiten kehrte Huber in der letzten Saison zum Fanionteam zurück. Der begnadete Linksfuss will somit nochmals in der höchsten Schweizer Spielklasse sein Können unter Beweis stellen. Dank seiner starken Technik stieg er sofort zum Führungsspieler auf und wurde im Dezember 2016 mit dem Aufgebot für die Schweizer Nationalmannschaft belohnt.

1.Spiel: Okt. 2013 (Minerva 4:4)

Spielersponsor:
Varis Consulting AG, Stefan Iseli

Elia Wälty

Mobulu Futsal Uni Bern, Elia Wälty
  • Rückennummer: 4
  • bei Mobulu seit: 2013
  • Spiele: 15
  • Tore: 6
  • Assists: 10
  • Scorerpunkte: 16
  • Spiele: 54
  • Punkte: 83
  • Tore: 26
  • Assists: 19
  • Scorerpunkte: 45

Schon manchem Gegenspieler hat Wälty mit seinen schnellen Füssen Knoten in die Beine gedribbelt. Eazy-E besticht durch eine fast fehlerlose Spielweise und einen guten Torriecher. Jedoch kann er auch mal richtig zur Sache gehen und mit seiner Härte für die nötige defensive Stabilität sorgen. Seit 2015 ist Wälty Schweizer Nationalspieler.

1.Spiel: Okt. 2013 (Maniacs 5:6)

Fabian Florin

Mobulu Futsal Uni Bern, Fabian Florin
  • Rückennummer: 20
  • bei Mobulu seit: 2013
  • Spiele: 18
  • Tore: 9
  • Assists: 7
  • Scorerpunkte: 16
  • Spiele: 36
  • Punkte: 51
  • Tore: 13
  • Assists: 11
  • Scorerpunkte: 24

Der Sportlehrer verliess Mobulu im Jahr 2014 und verhalf seinen Heimatverein Futsal Club Luzern zum Aufstieg in die NLA. Ein Jahr später kehrte er zurück um sich noch einmal in der Premier League zu beweisen, bleib jedoch als Präsident vom FCL im Amt. Bei Mobulu hat er sich nun endgültig durchgesetzt und beweist, was mit harten Arbeit alles möglich ist. 2017 wurde er das erste Mal für die Schweizer Nationalmannschaft aufgeboten.

1.Spiel: Okt. 2013 (Maniacs 5:6)

Kiatbodin Koetsuk

Mobulu Futsal Uni Bern, Kiatbodin Koetsuk
  • Rückennummer: 23
  • bei Mobulu seit: 2014
  • Spiele: 16
  • Tore: 5
  • Assists: 2
  • Scorerpunkte: 7
  • Spiele: 36
  • Punkte: 59
  • Tore: 8
  • Assists: 3
  • Scorerpunkte: 11

Der 27-jährige quirlige Thailänder spielte bisher in der 2. Mannschaft von Mobulu. Nach einer starken Saison 2014/2015 wurde er mit der Beförderung in die 1. Mannschaft belohnt, wo er gleich im UEFA-Futsal-Pokal sein Debüt feiern durfte. Durch seine geringe Körpergrösse, seiner Schnelligkeit und Wendigkeit wird er liebevoll auch Thai-Messi genannt.

1.Spiel: Aug. 2015 (Sarajevo 2:11)

Oliver Schären

Mobulu Futsal Uni Bern, Oliver Schären
  • Rückennummer: 11
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 1
  • Tore: 0
  • Assists: 1
  • Scorerpunkte: 1
  • Spiele: 1
  • Punkte: 3
  • Tore: 0
  • Assists: 1
  • Scorerpunkte: 1

Mit seinen 18 Jahren ist Schären der jüngste Feldspieler der ersten Mannschaft. Der Linksfuss durfte in der U21 seine ersten Erfahrungen im Futsal sammeln, ehe ihm der Aufstieg in die erste Mannschaft gelang. Bei seinem Debüt steuerte er gleich einen Assists bei.

1.Spiel Nov. 2016 (Benfica 8:3)

Salvatore Patera

Mobulu Futsal Uni Bern, Salvatore Patera
  • Rückennummer: 13
  • bei Mobulu seit: 2016
  • Spiele: 15
  • Tore: 8
  • Assists: 4
  • Scorerpunkte: 12
  • Spiele: 24
  • Punkte: 34
  • Tore: 11
  • Assists: 7
  • Scorerpunkte: 18

Patera kann auf eine sehr erfolgreiche Futsalkarriere zurückblicken. Mit Futsal Minerva wurde er zwei Mal Schweizer Meister, ehe er mit den AFM Futsal Maniacs die Silbermedaille gewann. Nun strebt er mit Mobulu eine weiter Medaille an. Bei der Nationalmannschaft ist der erfahrene Goalgetter seit Tag Eins dabei und hat schon über 30 Länderspiele auf dem Buckel.

1.Spiel: Jan. 2016 (Uetendorf 8:1, 1 Tor)

Juanjo Gonzalez

Mobulu Futsal Uni Bern, Juanjo Gonzalez
  • Rückennummer: 17
  • bei Mobulu seit: 2016
  • Spiele: 11
  • Tore: 6
  • Assists: 6
  • Scorerpunkte: 12
  • Spiele: 11
  • Punkte: 23
  • Tore: 6
  • Assists: 6
  • Scorerpunkte: 12

Der 19-jährige Spanier spielt schon seit seinem sechsten Lebensjahr Futsal. In der Jugendakademie vom internationalen Topverein Inter Movistar machte er seine ersten Schritte in dieser Sportart. Er sticht vor allem durch seine Wendigkeit und seine Spielübersicht hervor, zudem ist seine Torgefährlichkeit ein weiterer grosser Pluspunkt.

1.Spiel: Nov. 2016 (Croatia 5:2)

Pierre Millasson

Mobulu Futsal Uni Bern, Pierre Millasson
  • Rückennummer: 15
  • bei Mobulu seit: 2017
  • Spiele: 6
  • Tore: 1
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 1
  • Spiele: 6
  • Punkte: 8
  • Tore: 1
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 1

Mit dem Uni Futsal Team Bulle konnte Millasson einen Aufstieg und einen Meistertitel verzeichnen. Nach zwei Jahren in Argentinien und einem Einblick beim Serienmeister Pinocho war er von der Philosophie so fasziniert, so dass er zu Mobulu wechselte und unter Fernandez taktisch weiter daran anknüpfen kann.

1.Spiel Jan. 2017 (Minerva 3:3)

Tiago Teixeira

Mobulu Futsal Uni Bern, Tiago Teixeira
  • Rückennummer: 14
  • bei Mobulu seit: 2017
  • Spiele: 2
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 2
  • Punkte: 3
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Zusammen mit Millasson entschied sich Teixeira kurz vor dem Jahreswechsel Mobulu anzuschliessen. Der portugiesische Linksfuss spielte schon in seiner Heimat jahrelang Futsal und hat auch in der Schweiz einige Jahren Erfahrung gesammelt.

1.Spiel Jan. 2017 (Old Fox 7:3)

Javier Fernandez

Mobulu Futsal Uni Bern, Javier Fernandez
  • Rückennummer: 0
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 0
  • Punkte: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Javier Fernandez war im Jahr 2012 kurz davor mit Argentinien an die Weltmeisterschaft zu fahren. Leider schaffte er es nicht in den endgültigen Kader. Im September 2015 begann der 30-jährige Argentinier sein Masterstudium an der Uni Bern und will sein enormes Futsalwissen bei Mobulu einbringen. Nachdem er in der ersten Saison als Spieler aktiv war, ist er in diesem Jahr nur noch als Headcoach an der Seitenlinie anzutreffen.

Daniel Müller

Mobulu Futsal Uni Bern, Daniel Müller
  • Rückennummer: 0
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 0
  • Punkte: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Der 25-jährige Sportstudent stiess im Sommer 2015 zu Mobulu und unterstützt Javier Fernandez als Videoanalyst und Fitnesstrainer.

Alexander Lötscher

Mobulu Futsal Uni Bern, Alexander Lötscher
  • Rückennummer: 0
  • bei Mobulu seit: 2005
  • Spiele: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 0
  • Punkte: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Lötscher ist von Beginn an dabei und durchlebte einige Stationen im Verein. Über aktiver Torhüter zu Goalietrainer und Assistenztrainer der ersten Mannschaft, Vorstandsmitglied und Headcoach der zweiten Mannschaft, wurde er im letzten Sommer zum Headcoach der ersten Mannschaft befördert. Diese Saison wird er sich wieder um die Torhüter und die zweite Mannschaft kümmern.

Gaëlle Jungo

Mobulu Futsal Uni Bern, Gaëlle Jungo
  • Rückennummer: 0
  • bei Mobulu seit: 2015
  • Spiele: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0
  • Spiele: 0
  • Punkte: 0
  • Tore: 0
  • Assists: 0
  • Scorerpunkte: 0

Im Januar 2015 kam Jungo als Physiotherapeutin für die Schweizer Nationalmannschaft zum Einsatz. Die Mobulu-Spieler waren restlos zufrieden mit ihr, somit konnte sie für den Verein gewonnen werden und sie war Teil der Meistermannschaft 2014/2015.

Saison 2016/2017

18.09 2016 Benfica Rorschach – Mobulu Futsal 1:3 (0:2)
24.09 2016 FC Silva – Mobulu Futsal 3:0 (1:0)
02.10 2016 Futsal Löwen Zürich – Mobulu Futsal 4:3 (1:1)
08.10 2016 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 3:3 (2:3)
16.10 2016 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 4:0 (2:0)
22.10 2016 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 1:1 (0:0)
05.11 2016 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 5:2 (3:2)
13.11 2016 AFM Futsal Maniacs – Mobulu Futsal 5:6 (4:5)
20.11 2016 Mobulu Futsal – Benfica Rorschach 8:3 (2:1)
27.11 2016 Mobulu Futsal – FC Silva 6:3 (2:0)
04.12 2016 Mobulu Futsal – Futsal Löwen Zürich 6:3 (2:1)
10.12 2016 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 5:7 (1:2)
07.01 2017 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 3:3 (1:3)
14.01 2017 Fribourg Old Fox – Mobulu Futsal 3:7 (1:4)
12.02 2017 MNK Croatia 97 – Mobulu Futsal 4:7 (3:1)
18.02 2017 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 5:7 (1:2)
25.02 2017 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 3:9 (1:4)
05.03 2017 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 5:5 (2:2)

Saison 2015/2016

27.08 2015 Mobulu Futsal – Futsal Club Göteborg 2:5 (0:2)
29.08 2015 Mobulu Futsal – MNK Centar Sarajevo 2:11 (1:4)
27.09 2015 Mobulu Futsal – FC Uetendorf 8:2 (5:1)
04.10 2015 MNK Croatia 97 – Mobulu Futsal 3:3 (1:0)
11.10 2015 Mobulu Futsal – Futsal Löwen Zürich 5:4 (1:1)
31.10 2015 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 5:3 (1:2)
08.11 2015 AFM Futsal Maniacs – Mobulu Futsal 8:2 (3:0)
15.11 2015 Mobulu Futsal – Lugano Pro Futsal 3:2 (1:1)
22.11 2015 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 7:3 (6:2)
29.11 2015 Mobulu Futsal – Benfica Rorschach 8:2 (2:2)
05.12 2015 Fribourg Old Fox – Mobulu Futsal 2:4 (1:2)
12.12 2015 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 8:4 (5:1)
20.12 2015 Futsal Löwen Zürich – Mobulu Futsal 3:1 (1:1)
10.01 2016 FC Uetendorf – Mobulu Futsal 1:8 (0:5)
16.01 2016 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 2:2 (0:0)
24.01 2016 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 3:5 (0:0)
30.01 2016 Lugano Pro Futsal – Mobulu Futsal 3:3 (1:1)
06.02 2016 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 2:7 (2:3)
14.02 2016 Benfica Rorschach – Mobulu Futsal 1:3 (1:0)
20.02 2016 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 2:2 (1:0)
27.02 2016 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 1:9 (0:5)
06.03 2016 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 2:1 (0:0)

Saison 2014/2015

13.09 2014 Mobulu Futsal – Lugano Pro Futsal 6:2 (2:1)
20.09 2014 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 4:4 (1:3)
27.09 2014 Mobulu Futsal – FC Uetendorf 12:6 (4:1)
04.10 2014 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 2:3 (2:1)
12.10 2014 MNK Croatia 97 – Mobulu Futsal 4:6 (2:2)
18.10 2014 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 2:4 (2:1)
25.10 2014 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 3:4 (1:4)
01.11 2014 Mobulu Futsal – Futsal Löwen Zürich 5:2 (3:0)
09.11 2014 Geneva Futsal – Mobulu Futsal 2:8 (2:3)
15.11 2014 Lugano Pro Futsal – Mobulu Futsal 4:3 (1:2)
23.11 2014 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 10:4 (6:3)
30.11 2014 FC Uetendorf – Mobulu Futsal 1:6 (1:0)
07.12 2014 AFM Futsal Maniacs – Mobulu Futsal 7:2 (2:1)
14.12 2014 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 5:2 (3:1)
21.12 2014 Fribourg Old Fox – Mobulu Futsal 4:8 (1:1)
25.01 2015 Futsal Löwen Zürich – Mobulu Futsal 4:4 (1:3)
01.02 2015 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 7:3 (4:1)
07.02 2015 Mobulu Futsal – Geneva Futsal 6:1 (2:1)
15.02 2015 Mobulu Futsal – Lugano Pro Futsal 6:5 (4:2)
22.02 2015 Lugano Pro Futsal – Mobulu Futsal 3:7 (0:3)
28.02 2015 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 5:3 (1:2)

Saison 2013/2014

05.10 2013 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 4:4
13.10 2013 AFM Futsal Maniacs – Mobulu Futsal 6:5
20.10 2013 Fribourg Old Fox – Mobulu Futsal 5:4
27.10 2013 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 6:5
03.11 2013 Futsal Löwen Zürich – Mobulu Futsal 11:5
10.11 2013 Geneva Futsal – Mobulu Futsal 4:6
16.11 2013 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 1:6
24.11 2013 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 3:2
30.11 2013 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 2:1
07.12 2013 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 2:6
15.12 2013 MNK Croatia 97 – Mobulu Futsal 8:4
12.01 2014 Mobulu Futsal – Futsal Löwen Zürich 6:0
18.01 2014 Mobulu Futsal – Geneva Futsal 7:4
25.01 2014 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 5:4
01.02 2014 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 2:1
09.02 2014 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 6:3

Saison 2012/2013

30.09 2012 Mobulu Futsal – Benfica Rorschach 3:1
07.10 2012 Geneva Futsal – Mobulu Futsal 5:2
14.10 2012 FC Seefeld Zürich – Mobulu Futsal 3:1
21.10 2012 Mobulu Futsal – Futsal Minerva 1:9
27.10 2012 MNK Croatia 97 – Mobulu Futsal 4:1
03.11 2012 AFM Futsal Maniacs – Mobulu Futsal 6:2
11.11 2012 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 5:3
18.11 2012 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 0:3
25.11 2012 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 4:1
02.12 2012 Mobulu Futsal – FC Seefeld Zürich 2:6
09.12 2012 Benfica Rorschach – Mobulu Futsal 2:6
15.12 2012 Mobulu Futsal – Geneva Futsal 6:2
22.12 2012 Mobulu Futsal – AFM Futsal Maniacs 2:1
13.01 2013 Fribourg Old Fox – Mobulu Futsal 3:0

Saison 2011/2012

12.11 2011 Mobulu Futsal – FC Peseux Comète 9:2
19.11 2011 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 2:3
27.11 2011 Mobulu Futsal – FC Arlesheim Futsal 6:1
02.12 2011 Salines Futsal – Mobulu Futsal 3:7
11.12 2011 Mobulu Futsal – Geneva Futsal 4:9
07.01 2012 Lausanne Futsal Club – Mobulu Futsal 4:6
15.01 2012 Mobulu Futsal – Lusitanos Futsal 5:3
21.01 2012 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 3:3
29.01 2012 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 6:4
05.02 2012 Mobulu Futsal – MNK Croatia 97 4:10

Saison 2010/2011

31.10 2010 Futsal Delminium – Mobulu Futsal 2:5
06.11 2010 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 1:3
14.11 2010 FC Peseux Comète – Mobulu Futsal 8:7
28.11 2010 CIS Marigona – Mobulu Futsal 5:10
05.12 2010 Mobulu Futsal – Fribourg Old Fox 4:5
11.12 2010 Futsal Minerva – Mobulu Futsal 3:3
09.01 2011 Lausanne Futsal Club – Mobulu Futsal 1:1
16.01 2011 Mobulu Futsal – Geneva Futsal 1:9
29.01 2011 Mobulu Futsal – Lusitanos Futsal 6:4

Saison 2009/2010

22.11 2009 FC Peseux Comète – Mobulu Futsal 0:4
29.11 2009 FC Concordia Futsal – Mobulu Futsal 3:5
06.12 2009 Mobulu Futsal – Futsal Delminium 6:7
13.12 2009 Lausanne Futsal Club – Mobulu Futsal 4:3
17.01 2010 Mobulu Futsal – Lusitanos Futsal 5:5
24.01 2010 FC Geneva 1 – Mobulu Futsal 7:3
31.01 2010 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 4:5

Saison 2008/2009

23.11 2008 Mobulu Futsal – FC Concordia Futsal 3:3
30.11 2008 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 2:7
07.12 2008 Mobulu Futsal – Lusitanos Futsal 3:3
14.12 2008 Mobulu Futsal – Futsal Club Cosmos Genève 12:4
11.01 2009 Lausanne Futsal Club – Mobulu Futsal 3:7
18.01 2009 Mobulu Futsal – FC Peseux Comète 10:4
25.01 2009 Futsal Delminium – Mobulu Futsal 5:15
08.02 2009 Mobulu Futsal – FC Seefeld ZH 4:8

Saison 2007/2008

25.11 2007 Futsal Club Cosmos Genève – Mobulu Futsal 3:3
02.12 2007 Mobulu Futsal – Lausanne Futsal Club 4:4
06.01 2008 FC Peseux Comète – Mobulu Futsal 4:6
13.01 2008 Uni Futsal Team Bulle – Mobulu Futsal 9:3
20.01 2008 Mobulu Futsal – Futsal Delminium 4:4
03.02 2008 FC Seefeld Zürich – Mobulu Futsal 5:4

Saison 2006/2007

26.11 2006 FC Peseux Comète – Mobulu Futsal 5:7
03.12 2006 Mobulu Futsal – FC Porrentruy 4:2
10.12 2006 Futsal Delminium – Mobulu Futsal 3:4
14.01 2007 Mobulu Futsal – Futsal Ecublens 44:2
21.01 2007 FC Black Stars – Mobulu Futsal 2:3
04.02 2007 Mobulu Futsal – Uni Futsal Team Bulle 3:2
11.02 2007 Futsal Club Cosmos Genève – Mobulu Futsal 2:2
18.02 2007 Mobulu Futsal – Lausanne Futsal Club 2:4
25.02 2007 Mobulu Futsal – FC Seefeld ZH 7:9
25.02 2007 Mobulu Futsal – Futsal Team Schaffhausen 6:9