, Mobulu SFPL

Kanterniederlage gegen den Tabellenführer

Futsal Silva dominiert die Swiss Futsal Premier League und bleibt auch in Bern ohne Verlustpunkte. Die Panther wehren sich nach Kräften, können den Klassenunterschied aber nicht verbergen und verlieren schliesslich mit 1:8. Den Tiefpunkt aus Sicht der Panther markiert die Gelb-Rote Karte Wältys und die damit verbundene Sperre gegen die Löwen aus Zürich.

Die Gäste schlagen von Anfang an ein sehr hohes Tempo an und lassen den Ball flüssig durch ihre Reihen zirkulieren. Schon nach einer Minute und einer sehenswerten Cornervariante erzielt Dylan Barreira das 0:1. Die Berner wirken überfordert und weisen nach zwei Spielminuten bereits drei Fouls auf. Als Mobulu beginnt mitzuspielen und es gelingt den Ball einige Zeit in den eigenen Reihen zu halten, fällt nach einem Gegenstoss, wiederum durch Dylan Barreira, das 0:2. In der Folge entwickelt sich ein gefälliges Spiel mit leichten Vorteilen für Futsal Silva, welches seine individuelle Klasse immer wieder aufblitzen lässt. So können die Waadtländer in den Minuten 13 und 14 ihre Führung auf 0:4 ausbauen. Mit diesem Resultat gehen die beiden Mannschaften dann in die Kabine.

Fünf Minuten nach der Pause sieht dann Elia Wälty nach dem zweiten, mit gestreckten Beinen geführten Zweikampf die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl kassieren die Panther in der Folge das 0:5 durch Silva-Topskorer Tiago José Oliveira und spätestens hiermit ist das Spiel entschieden. In der 32. Minute markiert Dylan Barreira noch seinen vierten persönlichen Treffer des Abends. Nach dem 6:0 nimmt Mobulu-Coach Wilhelm Torhüter Charrier heraus und ersetzt ihn durch den fünften Feldspieler Huber. Das Überzahlspiel der Berner ist flüssig und nach einer Roten Karte für José Monteiro, welcher einen Freistoss Florins mit dem Arm auf der Linie stoppt, bekommen sie einen 6 Meter zugesprochen. Der Topskorer der Panther, Janik Huber, verwandelt diesen souverän und so gelingt fünf Minuten vor Schluss der Ehrentreffer. Silva ersetzt im Anschluss ebenfalls den Torhüter durch einen fünften Feldspieler und vermag so den Ball zu halten und wenig später noch das 1:7 zu erzielen. Tiago Jose Oliveira markiert schliesslich Sekunden vor Schluss den 1:8 Schlussstand ins leere Tor.

Mit dieser hohen Niederlage spitzt sich die Lage der Panther zu und anstatt vom Playoff zu träumen, findet man sich im Abstiegskampf und auf dem achten Tabellenrang wieder. Es gilt nun nicht gegen Favoriten wie Silva zu punkten, sondern sich gegen die direkten Tabellennachbarn zu behaupten. Punkte auswärts bei den Löwen in Zürich, ohne die gesperrten Wälty und Moll, wären dabei ein erster Schritt.

Mobulu Futsal Uni Bern - Futsal Silva 0:4 (1:8)

1. Dylan Barreira
5. Dylan Barreira
12. Luis Simao da Silva
13. Dylan Barreira
26. Tiago José Oliveira
32. Dylan Barreira
35. Janik Huber (10m)
37. Fabio Daniel Pereira
39. Dylan Barreira

Mobulu Futsal:
Charrier, Wilhelm (C), Florin, Wälty, Huber
Strahm, Moll, Bodmer, Matter *, Moll, Rahimi, Gullo, Top
(* = Kein Einsatz)

Mobulu ohne:
Dällenbach Adrian (Beruf), T.Huber (Verletzt), Rohner Roman (Verletzt), Wildhaber Robin (Aufgebot anderes Team), Lazar Gertsch (Aufgebot anderes Team), Mergim Shaqiri (Aufgebot anderes Team), Linus Fähndrich (Aufgebot anderes Team)